Abmahnungen BVB d. Becker u. Haumann (Diskussionen)

Dieses Thema im Forum "Abmahnung BVB d. Becker und Haumann" wurde erstellt von Krennz, 30. März 2013.

  1. derwahreklopp

    derwahreklopp Abwesend

    Hallo zusammen ! Bitte weiterhin posten - der Spammer sollte verschwunden sein. WIr beraten weiter.

    Gruß
    derwahreklopp
     
  2. derwahreklopp

    derwahreklopp Abwesend

    Ja Leider. Ich kenne die Admins nicht. Einer ist wohl verstorben. :-(
     
  3. Bei mir ist der gleich Fall eingetreten.

    Werde wie von @derwahreklopp vorgeschlagen erst einmal nichts weiter unternehmen. (Danke!)

    Nichtsdestotrotz bin ich ja weiter Fan und möchte auch gerne weiter ins Stadion gehen. Da stellen sich mir ein paar Fragen, die ich so im Forum noch nicht beantwortet gesehen habe:

    1. Wie erfährt man, dass man vom Verein vom Ticketkauf ausgeschlossen wurde? Gibt es eine Nachricht? Funktioniert der Kaufabschluss einfach nicht mehr?
    -> Hat da jemand schon Erfahrung gemacht?

    2. Woher weiß man wie lange man gesperrt wurde?

    3. Macht es Sinn, den Verein in dieser Sache direkt zu kontaktieren um nachzufragen?


    Vielen Dank schon mal für eure Einschätzungen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2019
  4. derwahreklopp

    derwahreklopp Abwesend

    1. Ganz einfach - versuch mal online ein Ticker zu kaufen. Normalerweise kommt schon nicht meht an die Auswhl eines Spiels heran. Es ist leider ein übles Verhalten der Vereine zu dem Thema überhaupt keine Kommunikation zu betreiben. Ist natürlich ein mieses Geschäft was die da betreiben gegen die Fans.

    2. Da halten sich die Vereine bedeckt. Und wollen eigentlich dass man mit deren Anwalt spricht. Bekannt sind Sperren von 2 Jahren. Wobei die Einigung und die Zahlung an den Anwalt die Sperre sowieso NICHT aufhebt. Deshalb kann man sich den Weg auch sparen.

    3. Durchaus. Vor allem wenn der Anwalt sich irgendwann einmal nicht mehr meldet kann man ja sagen "Die Sache hat sich erledigt - bitte wieder freischalten".
     
    Tobi11 gefällt das.
  5. Hallo zusammen ,

    Ich habe letzte Woche das dritte und letzte Schreiben erhalten mit folgenden Inhalt:

    Sollte auch die vorgenannte Frist( 15.8.19) fruchtlos verstreichen, werden wir unserer Mandantin empfehlen die Ansprüche Ihnen gegenüber ggf. auf gerichtlichem Wege geltend machen.
    die selbstverständlich ebenfalls Sie zu tragen hätten. Eine weitere außergerichtliche Aufforderung erfolgt nicht.
    Abschließend machen wir noch darauf aufmerksam, dass ein Ausschluss vom weiteren Ticketerwerb – soweit dieser vorgenommen wurde – aufrecht erhalten bleibt und sich unsere Mandantin ausdrücklich vorbehält, Ihnen gegenüber weitere Sanktionen, bspw. die Verhängung eines Stadionverbots, einzuleiten.
    Sollten Ihrerseits Rückfragen bestehen oder Sie eine Rücksprache in der Sache aus anderen Gründen für erforderlich halten, so steht Ihnen der Unterzeichner auch telefonisch zur Verfügung.


    Soll ich mich weiterhin nicht melden oder doch melden ?
    Meine Mitgliedschaft werde ich selbst kündigen. Abzocke alles!!

    Erbitte eure Vorschläge

    Vielen Dank
     
  6. derwahreklopp

    derwahreklopp Abwesend

    Nicht melden ! Solange die Anwälte nur schreiben ist das alles Bluff. Da kann auch noch das 4. und 5. Schreiben kommen. Solange kein gerichtlicher Mahnbescheid kommt ist das nur Papier. Und selbst der Mahnbescheid ist unerheblich, diesen muss man allerdings beantworten.

    Gruß, derwahreklopp
     
  7. Mad

    Mad

    Hallo zusammen,

    Update zu meinem Fall:
    Ich habe gerade eben den zweiten Brief erhalten (erster Brief war im Februar 2019). Wie immer schließt der Brief mit der Drohung, gerichtliche Schritte einzuleiten.
    -> Ich werde nicht reagieren und euch wieder informieren, sobald es etwas Neues gibt.

    Gruß Mad
     
  8. Hallo,

    ich habe vor wenigen Tagen auch erst eine Email erhalten von der Kanzlei Becker etc.
    Gestern erhielt ich einen Brief von denen. Allerdings war dort ihre Unterschrift nicht original. Es sah so aus wie ein Schreiben, wo Sie inmer nur die Adresse ändern und sonst alles gleich bleibt.
    Ich soll 250€ zahlen, dann hat sich der Fall erledigt.

    Wie soll ich vorgehen?
    Gibt es diese Kanzlei wirklich?
    Was würdet ihr mir raten und was muss ich beachten?
    Wie soll ich mich verhalten?


    Viele Grüße
     
  9. Moin moin,

    hab auch eine Abmahnung erhalten für Tickets vom SVW. Hab sie zwar bei ibäh eingestellt, aber nicht verkauft. In dem Fall soll ich ebenfalls 250€ bezahlen, möchte dies aber Unterlassen. Da ich mich hier durchgelesen hab, würde ich eine ModUe abgeben wollen würde das reichen? Hat jemand noch Vorlagen, die speziell für die Karten sind.

    Über Antworten und Hilfen würde ich mich sehr freuen! Bis zum 9.9 ist meine Frist.

    Mit freundlichen Grüßen
     


  10. UPDATE: 3 Wochen nach Ablauf der Frist noch nichts weiter gehört. Scheinen ja gut beschäftigt zu sein.
     
  11. Hallo zusammen,

    auch ich habe eine Abmahnung vom BVB erhalten weil ich 2 Tickets bei ibäh angeboten habe.

    Mir wird vorgeworfen:
    • Unautorisierte Nutzung bzw. Abbildung des Vereinslogos
    • Die ATGB wurden nicht abgebildet
    • Öffentliches Anbieten-der Tickets- bei ebay Kleinanzeigen
    Die Tickets habe ich im Endeffekt verkauft. Ich weiß aktuell nicht für wie viel und es kann sein, dass ich ein Bild benutzt habe.

    EIGENTLICH WILL ICH EINFACH KEINE PROBLEME HABEN. Das Stadion Verbot etc. ist mir erstmal egal, so lange ich die Sache vom Tisch habe.

    Soll ich das Geld einfach zahlen?

    Soll ich eine mod. UE verschicken? MUSS MAN REAGIEREN AUF DAS SCHREIBEN?

    Oder einfach die Füße still halten?

    Bitte um Hilfe

    Vielen Dank und Grüße
    Speedy
     
  12. derwahreklopp

    derwahreklopp Abwesend

    Speedy,

    ein Stadionverbot bekommen die überhaupt nicht in den Griff. Ich war jetzt auch schon zu einigen Spielen trotz Sperre.

    NICHT ZAHLEN - NICHZS UNTERSCHREIBEN.

    Abwarten - die wollen nur Dein Geld.

    Gruss, derwahreklopp
     
  13. derwahreklopp

    derwahreklopp Abwesend

    Mach doch gar nichts. Selbst die UE würde ich nicht unterschreiben da diese gegen das BGH Urteil verstößt. Einzig eine moifizierte UE die sich ausschließlich auf das in der Vergangenheit liegende Spiel bezieht würde ich unterschreiben - aber keine auf die Zukunft für EVENTUELL mal zu kaufende oderf verkaufende Tickets.

    Gruß, derwahreklopp
     
  14. derwahreklopp

    derwahreklopp Abwesend

    Nichts machen, ist wie gesagt ein Maschinen Schreiben. Nichts unterschreiben, nichts zahlen.

    Ja, die Kanzlei gint es wirklich und ist auch von BVB beauftragt Fans zu jagen.

    Gruss, derwahreklopp
     
  15. Hallo zusammen ,
    Auch mich hat es bei iäääbaayy erwischt . Habe heute eine email von von BVB , Becker Haumann bekommen ...
    Was soll ich nun genau dagegen tun ?
    das wurde mir zu Last gelegt


    Die ATGB wurden nicht abgebildet
    • Der Verkaufspreis lag 15% über dem Originalpreis • Öffentliches Anbieten-der Tickets- bei eBay

    Ich soll 1100 Euro insgesamt zurück zahlen.
    Haben auch die Auktionsnummer mit geschickt wo sie verkauft wurden .
    Hatte nun einen Anwalt kontaktiert der irgendwas darauf reagieren würde und dann sollte man warten sagte er ...

    wqs soll ich bitte nun genau tun ? Bin leider etwas geschockt ...
    soll ich das dem anwalt am besten geben ? Mit 200 Euro kosten kann ich leben . Er würde aber auch kein Ersatz schreiben , schreiben sondern halt nichts .. möchte nicht später 50.000 oder So zahlen .

    Vielen Dank :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2019
  16. derwahreklopp

    derwahreklopp Abwesend

    Hoppla - die erhöhen zur Zeit aber die Preise im Schweinsgalopp !!!

    1100 Euro ist weit entfernt von den üblichen 250 Euro. Es gibt viele Fälle bei denen "nur" 250 Euro angemahnt wurden. Von daher müsste Becker Haumann erst einmal erklären warum hier so viel mehr gerechnet wurde. Haben die eine Dart Scheibe für Gebühren ???? hahahaha :)

    Das Du Tickets verkaufst hast ist völlig legal ! Auch wenn diese 15% teurer waren. Selbst wenn die 100% teurer waren. Ist alles im BGH Urteil mit Aktenzeichen: I ZR 74/06 vom 11.09.2008 für private Verkäufe bestens geregelt.

    Im schlimmsten Fall würde ich denen eine Erklärung schicken, dass man nicht noch einmal ein Ticket zu dem einen Spiel (BVB gegen XYZ am xx.xx.xxxx) verkaufen würde. Die können keine Unterlassungserklärung fordern für Ticketkäufe/verkäufe die in der Zuklunft liegen. Unterlassungserklärungen beziehen sich auf das genaue Ereignis bzw. den genauen Inhalt.

    Ansonsten ist erst einmal NICHTS Machen angesagt. Eine Erklärung kannst Du auch in Monaten noch schicken. Bis zu einem gerichtlichen Mahnbescheid
     
  17. Hallo zusammen,

    erstmal danke für euer Forum und die diversen Hilfestellungen.

    Auch ich wurde vor 3 Wochen von BHG abgemahnt wegen:
    • Unautorisierte Nutzung bzw. Abbildung des Vereinslogos
    • Die ATGB wurden nicht abgebildet
    • Öffentliches Anbieten von 2 Tickets bei e-bay
    Plus 250 € Schadenersatz.

    So, ich habe dann (innerhalb der Frist) eine modifizierte UE abgegeben (sie wie sie hier im Forum bereits zu finden ist), wo ich nur darauf eingehe, zukünftig keine Logos/Markennamen etc. mehr abzubilden. Zudem habe ich auf das bekannte BGH Urteil verwiesen bzgl. Privatverkauf von Tickets.

    Gestern kam jetzt eine Antwort mit folgenden Punkten (zusammengefasst):
    - wir weisen ihre modifizierte UE ab!
    - ich solle doch keine Texte aus Internetforen verwenden
    - ich möge mir doch bitte einen Anwalt suchen, der das ganze prüft
    - es ist wichtig für eine "Erhaltung einer sozialen Preisstruktur" dass Tickets nicht für >15% verkauft werden. Das sollte explizit mit in die UE aufgenommen werden.

    ZUDEM beharren sie auf die 250 € weil ich sonst zufünftig für Tickets bis einschl. nächster Saison gesperrt werden würde.

    So: jetzt gibt es noch einen interessanten Satz, den ich aber als Laie nicht ganz verstehe:
    "Sofern sie lediglich als Störer für die Rechtsverletzung verantwortlich sind und die vorgeschlagene UE über die abgemahnte Re Rechtsverletzung hinaus geht, stehen wir selbstverständlich gerne vor Abgabe der UE zu einer telfon. Rücksprache bereit."

    Auf der wiederum mitgeschickten UE steht ganz unten ähnliches:
    "Sofer der Schuldner lediglich als STörer für die Rechtsverletzung verantwortlich ist, geht die vorgeschlagene UE über die abgemahnte Rechtsverletzung hinaus."
    Dieser Satz stand in dem ersten Schreiben vor 3 Wochen nicht drin. => Was bedeutet das?

    Wie soll ich mich weiterhin verhalten? Nochmal hinschreiben? Frist zur Abgabe der UE und Zahlung ist am 20.11.19!

    Vielen Dank und viele Grüße!
     
  18. Hallo zusammen,

    jetzt hab ich mich auch 2h im Forum beschäftigt, danke für die Inputs :)

    Auch ich habe eine Abmahnung von BHG erhalten wegen anbieten von 1 BVB Ticket gegen VFL Wolsfbsurg.
    habe es bei iihhbay unter dem Verkaufspreis angeboten (Sofort-Kauf) da mir zwischenzeitlich was dazwischengekommen ist.
    Aber dennoch wurde es nicht verkauft.

    Forderung UE Unterzeichnen und 250 Euro zahlen.

    • Unautorisierte Nutzung bzw. Abbildung des Vereinslogos

    • Die ATGB wurden nicht abgebildet

    • Öffentliches Anbieten-des Tickets bei eBay


    Haber direkt meine Rechtsschutzversicherung informiert bevor ich das Forum gesehen habe. Die werden mich am Montag anrufen.


    Sowie ich aber verstehe, am Besten nicht reagieren, also nicht mal eine modUE schicken, ist das korrekt?
    Bis zu einem gerichtlichen Mahnbescheid warten. Mal sehen was meine Rechtsschutsversicherung dazu sagt.

    Hat jemand hier schon einen geichtlichen Mahnbescheid erhalten?
     
  19. Hallo in die Runde. Hat jemand von euch nach dem 2. Brief mit Frist bis 02.12. reagiert ?

    Weil jetzt auch der folgende Satz drin steht:
    Wir würden unserer Mandantin daraufhin empfehlen, zur Durchsetzung ihrer rechtmäßigen Ansprüche gerichtliche Schritte einzuleiten.


    Oder doch die 250 EUR zahlen und Ruhe ist ?
    Vielen Dank
     
  20. Hallo in die Runde,

    zuerst mal danke für die tollen Beiträge hier.

    Nun zu meinem Fall:
    Ich habe über einen Freund, Eintracht Mitglied und glaube auch Dauerkartenbesitzer, 2 Karten für das Spiel Frankfurt - München geschenkt bekommen.
    Leider war einige Tage vorher klar das mein Sohn und ich nicht hingehen können, und mein Freund selbst auch nicht in der Stadt. Da habe ich die Karten bei Ibääh eingestellt und auch rund 30% über EK verkauft. War wirklich das erste Mal und tatsächlich nicht geplant. Das Leben hat aber manchmal andere Pläne mit einem.
    In der Auktion waren nur der Block und die Sichtreihe sichtbar, leider aber auch das Logo der Eintracht.
    Jetzt ruft mich heute mein Freund an und sagt das er Probleme im Fanshop und Ticketshop der Eintracht hat. Irgendetwas wäre mit Ibääh Auktion bekam er als Auskunft. Es bekäme auch bald was vom Anwalt. Ich ihm erklärt was war und das ich dafür einstehen werde. Auf keinen Fall möchte ich das er wegen mir gesperrt wird. Dürfen die das dann überhaupt ?
    Er soll sagen das ich die Karten ohne sein Einverständnis verkauft habe.
    Wie konnten sie ihn als eigentlichen Karteninhaber identifizieren? Der Account in der Bucht ist ja auch nicht von ihm sondern mir.
    Dem Anwalt soll er meinen Namen sagen. Ich werde dann das Ding wie hier beschrieben aussitzen, würde mich aber gern hier beraten lassen wenn es soweit ist.
    Einziger Grund die 250€ zu bezahlen wäre meinen Freund vor der Sperre zu bewahren.
    Mich können die da gern sperren für Tickets bis in 100 Jahren. Nur nicht meinen Freund, der wirklich nichts dafür kann eben nicht.
    Ich könnte so kotzen.
    Danke für Eure Hilfe
    Hardy
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2019
  21. S.K

    S.K

    Nichts zahlen und nichts unterschreiben, die bluffen nur
     
    Matze1977 gefällt das.
  22. Hat überhaupt schon mal jemand einen Mahnbescheid erhalten oder sogar gerichtlich was gehört ?
     
  23. S.K

    S.K

    Nein, wird es auch nie geben
     
  24. Mahlzeit zusammen,

    Ich habe als Vorgeschichte das selbe wie viele andere auch.

    Damals über Ticketshop 2 Karten gegen Real Madrid gekauft (je 1 über 2 verschiedene Mitglieder)(Vater und ich)

    Mein Vater hat seine Karte an mich via Post versendet. Post kam nicht an, ich meine verkauft.

    (Mein Vater bekam wegen falscher Adresse den Brief Wochenspäter zurück)

    Vor bisschen mehr als einem Jahr bekam ich auch die Abmahnung wegen bekannten Vorwürfen.

    Habe es ausgesessen. Über 1 Jahr Ruhe.

    Diese Woche kam das dritte Schreiben. Letzter Außergerichtliche Einigungsversuch etc blabla.

    Würde auch alles aussitzen...

    PROBLEM: Ich habe dieses Jahr nach 10 Jahren auf der Warteliste 2 Dauerkarten bekommen. Die Karten laufen auf mich, abgebucht werden sie über das Konto meinea Vaters.

    Hat jemand Erfahrungen mit dieser Situation?

    Wie schnell kündigt der BVB mir deswegen die Dauerkarte?

    ModUE abgeben und gucken?
    Anwalt nehmen?

    Bin ja bereit den Preis damals 111 Euro zurück zu zahlen.. Obwohl ich die Karte auch legal über BVB erworben habe, sehe ich keinen Grund eine Strafe zu zahlen. Ist m.M.n nicht Verhältnismäßig von 500 Euro. Wo habe ich da dem Verein veschadet?

    Bin für jeden Rat dankbar.

    Vielen Dank.

    Gruß Fabian
     
  25. Hi,

    ich habe auch eine Abmahnung erhalten. Absoluter Standard wie ich hier im Forum sehe. Soll auch 250€ bezahlen und die UE unterschreiben. Will das ganze jetzt eigentlich auch aussitzen.

    Allerdings:
    Ich hatte 2 Karten bei Viagogo verkauft (unter dem Preis den ich eigentlich gezahlt hatte) und bekam dann eine Mail mit der Information, dass der Käufer mit meinen Tickets nicht ins Stadion kam. Ich wusste nicht, dass es verboten ist bei viagogo zu verkaufen und wusste nicht was passiert ist. Hatte bis dahin auch nichts von den Anwälten gehört. Deshalb habe ich den Verein direkt kontaktiert und ihnen alles geschildert um rauszufinden was passiert ist. Ich wusste ja nicht, dass ich was falsch gemacht habe. Da ist das Problem: ich habe dem Verein geschrieben, dass ich die Karten bei Viagogo verkauft habe und es damit ja offiziell zugegeben. Könnte dies zu einem Problem werden, wenn ich die Schreiben nun ignoriere?

    Außerdem frage ich mich, ob ich dann jemals wieder Karten bekommen kann über meinen Account. Er ist nämlich für das Ticketing gesperrt worden. Wird das irgendwann aufgehoben oder bleibt das nun dauerhaft so? Würde ungern meine Mitgliedschaft kündigen und neu beantragen.

    Darüber hinaus wäre es interessant zu wissen, ob sich die verlangte Zahlung erhöht wenn weitere Schreiben kommen.

    Vielen Dank schon mal! Bei mir handelt es sich um Bayern München und die Kanzlei Lentze/Stopper. Allerdings wird in diesem Thread hier mehr geschrieben und meine Fragen sind wohl auch für ähnliche Situationen mit dem BVB relevant.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2019
  26. Update
    Mein Freund wurde wieder freigeschaltet( er wusste ja wirklich nichts davon). ich habe jetzt eine Mail bekommen mit folgenden Vorwürfen
    - Die ATGB wurden nicht abgebildet
    - Der Verkaufspreis lag 10% über dem Originalpreis
    - Öffentliches Anbieten der Tickets bei ebay Kleinanzeigen.

    muss ich da eine modifizierte UE raushauen und wenn ja was muss rein und was nicht?
    Greetz Hardy
     
  27. Da hier die meisten Posts erstellt wurden: Kann hier nicht mal jemand so eine AGB-Kontrollklage durchziehen? Ich frage für einen Freund

    Er ist auch wegen eines Angebotes in den eBay Kleinanzeigen abgemahnt worden. Hier waren der 1. FC Köln und Lentze/Stopper die Abmahner.

    Hier wurden vier Karten für ein Heimspiel angeboten. Ohne Stadionbild.

    Auf der anderen Seite hat der Mitarbeiter des FC, der die Sperrung des Mitgliedskontos mitgeteilt hat, diverse Male Auswärtskarten öffentlich über FB angeboten. Auch das verstößt gegen die AGB.

    Mein Kumpel muss die Vertragsstrafe zwar nicht mehr zahlen, die Unterlassungserklärung aber weiterhin unterzeichnen. Wird er aber nicht machen.

    Zudem ist er nun sowohl für Heim- als auch für Auswärtsticketkäufe gesperrt. Obwohl er nur gegen die AGB des FC verstoßen hat, nicht aber gegen die des Fan-Projektes, über das Mitglieder Auswärtstickets kaufen können.

    Er wird seine Mitgliedschaft wohl bald beenden.

    Bitte legt diesen Abmahnern endlich das Handwerk!
     
  28. Moin,

    Ich hab gestern auch einen Brief erhalten , auch mit 250€ Strafe und der UE. Die ganzen antworten in diesem Thread haben ja schon viel geholfen. Werde also erstmal nichts machen.

    Habe dennoch zwei Fragen :

    1. Werden die Tickets die ich angeboten habe gesperrt? Ist nämlich nicht zum Verkauf gekommen , da ich meine Anzeige bereits nach 5 Stunden wieder gelöscht hatte .

    2. Ich bin Mitarbeiter beim klagenden Fussballclub , muss ich da mit weiteren Konsequenzen rechnen? Sollte ich meinen Chef über das Schreiben informieren oder würdet ihr erstmal Ruhe bewahren?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2019

  29. Sollte ich nun die modifizierte UE schicken oder einfach nichts machen?
    Die erste Frist läuft am 10.12 aus
     
  30. Hallo Leute,

    gehören nun auch zu den ausgewählten.

    Ich hatte je zwei Tickets fuer zwei Spiele mit je 1€ Startgebot gehabt.

    Das eine Spiel war in der buli das andere europa. Aber beide in 5 Tagen. Auf die ATGB wurde bei der Auktion hingewiesen.

    Trotzdem steht im Brief, dass die ATGB nicht abgebildet sind und ich max 15% verkaufen darf, plus öffentlich gezeigt usw.

    Bei den buli Tickets hab ich nach den abzugen vllt ein gewinn von 20€ und europa sogar unter Wert verkauft und doppelt minus gemacht.

    Im Brief steht das die von der minus Auktion bescheid wissen, aber nur wegen dem Buli abmahnen.

    Soll 250€ uberweisen und alles wird gut.

    Also 1€ Auktion plus ATGB verwiesen, ist doch eigentlich alles richtig oder? Ich kann beim Onlineshop beim Verein noch Tickets erwerden.
     

Diese Seite empfehlen