Abmahnungen BVB d. Becker u. Haumann (Diskussionen)

Dieses Thema im Forum "Abmahnung BVB d. Becker und Haumann" wurde erstellt von Krennz, 30. März 2013.

  1. Sc Freiburg. Ich komme auf die Summe weil in den Ticket AGB je Verstoß eine Summe von maximal 2500 EUR aufgerufen werden kann.
     
  2. Ui, Sc Freiburg sind die schärfsten der ganzen Liga...
    Aber es muss doch in dem Schreiben eine derzeit geforderte Summe stehen, oder was drohen die dir momentan für ne Strafe an?
     
  3. Es gibt noch kein schreiben, nur eine telefonische Info dass mein Account sperrt wurde aus den genannten Gründen. Habt ihr es schon mal gelesen dass die ausgesprochene Vertragsstrafe höher als 2500 EUR ausgefallen ist? (Durch summierung Verschiedener Verstöße)
     
  4. Ja auf 2500 EUR hab ich mich auch schon eingestellt.
    Fände es nur krass wenn da plötzlich 5000 oder gar 7500 EUR stehen würde...

    Wie lange dauert es erfahrungsgemäß bis das 1. schreiben kommt? Werden diese Strafen eigentlich vom Verein oder vom Anwalt (wenn vorhanden) festgelegt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2018
  5. Und, hast schon was bekommen?
     
  6. Nein bisher nicht..
     
  7. Moin,
    Erstmal vorab, das ist ein super Forum!!! Vielen Dank für die zahlreichen Tipps!!!

    ich habe am Donnerstag eine Email von BH bekommen.
    Freitag flatterte das Ganze noch mal per Post ins Haus.
    Ich habe 2 Tickets der Kölner Haie gegen die Oilers über ebay Kleinanzeigen verkauft.
    Leider kann ich zu diesem Spiel nicht selber, da meine Mutter erkrankt ist.
    Lade hier mal das Schreiben hoch.
    Vielleicht kann mir jemand verraten, wie ich mich verhalten soll?
    Modifizierte UE?!

    Vielen Dank im Voraus!

    EDIT: Also wenn ich mir den Brief so durchlese, weiss ich eigentlich gar nicht was die von mir wollen?!
    Womit kann ich denn in meinem Fall antworten?
    Wäre super, wenn sich jemand zu Wort melden und mir helfen kann.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2018
  8. Hallo alle miteinander!
    Eine kurze Rückmeldung nach einigen Jahren/Monaten:
    Ich hatte damals 2 Karten von einem BVB-Heimspiel (2013) verkaufen müssen, weil ich beruflich verhindert war.
    Ich bekam im Anschluss Post von BH und wurde zu einer unterschriebenen UE und Zahlung iHv ca. 400€ aufgefordert.
    Ich habe daraufhin eine ModUE zurückgeschickt und danach ruhig verhalten.
    Es kam nochmal eine Aufforderung iHv ca. 200€ und die Mitteilung, das meine ModUE nicht ausreiche.
    Ich habe mich danach nicht mehr gemeldet, das gleiche geschah auf der Gegenseite bis dato!
    Daher bleibt ruhig, wer sich wirklich nichts zu Schulden kommen ließ, wird auch nichts befürchten müssen.
    Haltet die Ohren steif! Und ein Gruß an das Forum-Team! Saubere Arbeit! :)

    EDIT: Verkauf über ebay.de, hatte blüderweise ein Stadionplan als Bild verwendet. BH konnte so über ebay meine Anschrift herauskiegen, da ich gegen Bildrechte verstoßen hatte. Darum ging es dann aber überhaupt nicht. Sondern um den Verkauf besagter Karten. Ich habe, wie gesagt, NICHTS zahlen müssen!

    EDIT2: NIE, wirklich NIE anrufen! eine schriftliche Antwort/Reaktion sollte immer sein!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2018
  9. SVW

    SVW

    Hört sich sehr gut an, danke für die Rückmeldung :)

    Haben die BH Jungs eigentlich schon mal geklagt und wann verjährt so ein Kram?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2018
  10. Hallo, vielen Dank erstmal, ich bin eigentlich auch erst einmal fertig, habe auch seit 3 Monaten nichts mehr bekommen, aber dennoch eine Frage.
    Ab wann kann man wohl wieder Tickets beim BVB kaufen ?
    Wurde bereits bei jemanden die Sperre aufgehoben ?
    Muss ich daf[r etwas aktiv machen?
     
  11. Wie sieht der Weg aus, wenn man seine BVB Dauerkarten auf jeden Fall behalten möchte (auch über die Saison hinaus natürlich)?
    So wie ich das hier quer gelesen habe, entscheidet maßgeblich BH über die weitere Teilnahme am Ticketsystem?
    (bei mir war es nur fehlende Abbildung ATGB und öffentliches Anbieten bei eBay.)
    Danke für HIlfe!
     
  12. wer kann mir helfen und was ich tun soll
    Becker Haumann Mankel

    Gegenstand dieser Abmahnung ist der Vorwurf, dass ein Ticket für das Spiel von SV Werder Bremen gegen den FC Bayern München in der Saison 2018/2019 auf der Internetplattform eBay-Kleinanzeigen unter der Anzeigennummer 98761****eingestellt und dadurch nachfolgend aufgeführte Rechte und ATGB-Bestimmungen unserer Mandantin verletzt wurden:
    • Die ATGB wurden nicht abgebildet.
    • Unautorisierte Nutzung bzw. Abbildung des Stadionplans.
    • Der Angebotspreis lag 15% über dem Originalpreis.
    Aufgrund dieser Rechtsverletzungen war eBay dazu verpflichtet, uns die zum streitgegenständlichen Anbieternamen hinterlegten Kontaktdaten bekannt zu geben. Es besteht mithin ein Anscheinsbeweis, dass Sie für die vorgenannten Rechtsverletzungen verantwortlich sind (vgl. BGH-Urteil vom 15.11.2012, Az. I ZR 74/12).

    Bis 28.11.18 soll ich 250 Euro zahlen

    Hatte den stadionplan als Bild und Ticket 25 Euro teurer als ist aber mit Vb bitte um Hilfe

    Ticket habe ich aber noch zuhause und wurde nicht verkauft da die Anzeige bei eBay Kleinanzeigen gelöscht wurde
     
  13. Hallo zusammen,

    mich hat es jetzt auch erwischt - mein Fall ist aber etwas spezieller, deshalb frage ich nochmal extra:

    Ich habe Tickets für ein VfB Stuttgart Spiel bei ebäh Kleinanzeigen angeboten, weil wir an dem Tag kurzfristig verhindert waren. Der Preis war exakt der Kartenpreis, den wir auch bezahlt hatten, es bestand also keine Gewinnabsicht. Als Bild habe ich einen Entwurf aus dem Netz verwendet, bei dem beide Vereinslogos abgebildet waren. Mir wird vorgeworfen:

    - Die ATGB wurden nicht abgebildet
    - Unautorisierte Nutzung bzw. Abbildung des Vereinslogos
    - Die Tickets sind öffentlich bei EB.. angeboten worden

    Nach telefonischer Rücksprache mit der VfB Ticket Hotline wurde mir allerdings aus Kulanz angeboten, die Tickets wieder zurückzunehmen. Die Fristen hierzu waren noch nicht abgelaufen, und ich konnte Ihnen plausibel erklären, dass wir wirklich verhindert waren. Daraufhin habe ich die Anzeige sofort gelöscht und die Tickets an den VfB zurück geschickt, der Betrag wurde mir dann umgehend zurück erstattet. Die Bestätigung der Rücksendung / Gutschrift des Vereins liegt mir schriftlich vor.

    Was soll ich jetzt machen? Soll ich der Kanzlei schreiben, dass keine Karten verkauft wurden und die Bestätigung vom Verein einfach mitschicken? Oder spielt das für die keine Rolle? Angeboten wurden die Karten, aber es kam zu keinem Verkauf, dass kann ich ja durch das Vereinsschreiben bestätigen.

    PS: Ich soll 250€ zahlen!

    Danke für Eure Hilfe

    Gruß Klaus
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2018
  14. Moin zusammen. Nun habe ich gedacht, ich habe Ruhe von dem Anwaltsverein. Allerdings habe ich jetzt nach Ewigkeiten erneut eine Mail, bzw Brief bekommen, der dritte nun. Ich dachte ich hätte das ausgessen. Dem ist aber nicht so. Ich hab die Mails mal als Anhang ran gepackt. Soll ich weiter die Füsse still halten? Wie sind eure Erfahrungen, was habt ihr gemacht oder nicht gemacht? Hab erneut eine Strafberwährte UE bekommen, obwohl ich damals die ModUE aufgefüllt habe und per Einschreiben hingeschickt habe. Mittlerweile ist die Geschihcte nun schon1 JAhr alt.
    Vielen Dank schon mal, gruß Tobias
     

    Anhänge:

  15. Ich habe es so gemacht.
    Denke das reicht für dich auch. Auch noch schreiben von Vfb mit schicken
     

    Anhänge:

    • 1.pdf
      Dateigröße:
      49,2 KB
      Aufrufe:
      31
  16. Hast du denn mittlerweile mal wieder was von denen gehört?
    Ich hab Anfang Dezember den zweiten Brief bekommen und gestern den Dritten, mit gleichem Inhalt wie von dir hochgeladen..
     

  17. Habe nix gemacht und halte die Füße still. Bisher kam noch nix.
     
  18. SVW

    SVW

    Was derwahreklopp geschrieben hat ist einfach klasse, vielen Dank :)
    So eine tolle Beratung für umme, Daumen hoch!
    Also, immer mit der Ruhe :D
     
  19. Hallo! Nun hat es mich also auch erwischt...

    - Die ATGB wurden nicht abgebildet
    - Das Ticket wurde öffentlich bei nicht vom BVB autorisierten Verkaufsplattformen
    (z.B. eBay Kleinanzeigen, stubhub, viagogo, seatwave, etc.) zum Kauf angeboten,
    weitergegeben oder veräußert

    Kurze Story von mir:

    Vorhin erhielt ich eine E-Mail des oben genannten Rechtsanwaltes mit einer Abmahnung, da ich vor einiger Zeit meine Dauerkarte bei ibäh angeboten habe.
    Seit 2007 bin ich stolzer Besitzer einer Dauerkarte auf der Südtribüne und konnte bis 2015 (bis auf lediglich ein Heimspiel in der Bundesliga) jedes Spiel besuchen.
    Da ich im September 2015 meine Ausbildung bei der Bundespolizei begann und somit fern von meiner Heimat (Recklinghausen) war, musste ich in der Zeit zwischen 2015 und 2018 weite Reisen auf mich nehmen, um mit meinen Freunden an den Spielen teilzunehmen und die Mannschaft bzw. den Verein zu unterstützen. Ebenfalls steht man seit dieser Saison sowieso unter Druck, da man eine bestimmte Anzahl an Spielen pro Saison besuchen muss, bevor die Dauerkarte eingezogen wird.
    Der Umzug nach Frankfurt und die Unterhaltskosten hier sind sehr teuer, weshalb ich leider während meiner Geldnot den Fehler begang, meine Karte gegen Hannover im Internet anzubieten. Ich glaube damals nur VB reingeschrieben zu haben. Hier kam kein Verkauf zustande. Jedoch gegen Gladbach einige Zeit später hatte ich 50€ geschrieben. Dazu kam bislang noch nichts.
    (Leider begang ich diesen Fehler bereits gestern erneut für das Spiel gegen Tottenham, die Anzeige würde aber gar nicht erst hochgeladen... wahrscheinlich kommt bald also nochmal Post) Jedoch wurde mir nach Löschung des Angebotes bei ibäh die Seite “stubhub“ als Ticketplattform angeboten. In der Abmahnung steht jedoch, dass diese Plattform ebenfalls nicht legal ist.

    Nun habe ich in der letzten Stunde ziemlich viel gelesen, weiß jedoch nicht so recht,

    - was ich als Dauerkarteninhaber gegen die Forderungen tun kann?
    - Woher kriegt der Rechtsanwalt die Daten, schickt Ebay direkt die Daten rüber, oder holen sie sich die selbst? Also wie sieht es in dem Fall aus, dass die Anzeige gar nicht online war? Kommt da auch noch eine Abmahnung?

    Bin gespannt und dankbar für eure Antworten!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2019 um 14:28 Uhr
  20. Hallo, nun hat es mich auch erwischt...

    - Die ATGB wurden nicht abgebildet
    - Unautorisierte Nutzung bzw. Abbildung des Vereinslogos
    - Die Tickets sind öffentlich bei I.. angeboten worden

    Ich hatte 3 verschiedene Angebote bei Ebay am laufen da ich aus beruflichen Gründen mehrere Monate nicht mehr zu spielen fahren kann.
    Im schreiben steht das die anderen beiden Angebote zur Kenntnis erlangt werden allerdings nicht zum Gegenstand dieser Abmahnung gemacht werden.

    -jetzt ist es meine Frage soll ich das einfach ignorieren oder soll ich die beiden beigefügten schreiben dorthin schicken?
    Falls jemand Verbesserungsvorschläge hat sendet mir diese einfach zu.
    -Können die anderen beiden Angebote auch zu einer Abmahnung führen?

    Schreiben an ANwalt.PNG MOD UE.PNG
     

Diese Seite empfehlen