visioncom aus dem ausland

Dieses Thema im Forum "Vision Communication / Solidus Media Software GmbH" wurde erstellt von rio11, 9. Juni 2009.

  1. hallo,

    ein bekannter hat ein problem. da es egal ist, um wen es sich dreht, schreibe ich den rest lieber in "ich-form"

    also, ich hab ein 0180-er abo abgeschlossen. wissentlich. für einen monat frei :D
    allerdings war ich in dem monat nicht in deutschland, sondern in südostasien. und meine frau halt weit weg...
    und ich hatte nur mein firmenhandy. die abo-gebühr hab ich der firma erklärt und auf "privat" buchen lassen. was danach kam, war aber der hammer. vision com hat mich für meine eigentlich "inkusiv-stunden" richtig abgezockt, mehrere tausend euro rechnung. dummerweise hat meine firma auch schon bezahlt und will das geld von mir zurück.

    klingt alles saudoof und ist es wohl auch. aber so passiert, vor wenigen wochen. habe riesenärger mit meiner firma, und um das geld tut es mir natürlich auch leid.

    bitte "sachdienliche" hinweise, ob und wenn ja, wie ich etwas von der kohle zurückbekommen könnte. bitte keine häme, ich weiß wie dumm das war...
     
  2. Krennz

    Krennz Guest

    Ich sehe da keine grosse Möglichkeit noch etwas zurückzubekommen.

    Eine Möglichkeit wäre für mich evtl. meine Firma zu bitten einen Einzelverbindungsnachweis von Vision zu fordern.

    Ausserdem sollte, am besten, wenn möglich, die Rechtsabteilung Auskunft über die berechneten Gebühren und die Roaminggebühren verlangen.

    Von einem Kollegen weiss ich, dass er für einen Anruf von ca 4 Minuten aus Thailand fast 50Euro bezahlt hat.

    Ich würde mit meinem Chef eine Ratenzahlung vereinbaren und das Ganze als Lehrgeld verbuchen.

    Grüsse

    Klaus
     
  3. zuerst Danke !

    Irgendwie verstehe ich noch nicht ganz richtig: die Roaminggebühren trägt doch eigentlich der Anrufer (war in diesem Fall ich selber). Die müssten auf der Rechnung meines Mobilfunkanbieters landen, aber nicht auf der "vision bill", oder ?

    Kenn mich leider nicht so gut aus...

    Wenn doch rechtmäßig auf der "vision bill": Muss mir vison nachweisen, wieviel Gebühren und an wen sie die gezahlt haben ?
     
  4. Krennz

    Krennz Guest

    Wenn Du mit einem deutschen Handyvertrag aus dem Ausland anrufst, dann zahlst Du den Anruf bis zur Grenze des Landes. Der Angerufene bekommt die GEbühren ab Grenze aufs Auge. Von Thailand aus wären das Durchleitungen via
    Mianmar, Indien, Pakistan, Iran, Irak, Türkei, Griechenland, Balkan, Österreich. Evtl wird es auch über Satelliten weitergeleitet, auch sehr teuer, da mindestens 2 Satelliten benötigt werden. Auf jeden FAll wird der Angerufene belastet. Wie hoch müsste Visionbill nachweisen können.

    Ich selber hab mal für 4 Minuten aus Ägyten 23 Euro bezahlen müssen, der Anrufer 14.

    Visionbill muss evtl. gezwungen werden den Nachweis zu erbringen, was wieviel gekostet hat. Also sofort ein Briefchen hin. Am besten von, falls vorhanden, Eurer Rechtsabteilung oder nem Anwalt. Ich würde mir auch ne Kopie der Rechnung geben lassen, da müsste auch schon was drauf stehen.

    Vlt. bekommt Dein Arbeitgeber ja etwas von VB zurück, was ich jedoch ehr nicht glaube.

    Grüsse

    Klaus
     
  5. Krennz

    Krennz Guest

    Habe gerade mal meinen Tarif bei Freenet/mobilcom.debitel gecheckt.

    Ich zahle für Anrufe aus dem Ausland ausserhalb EU und Amerika € 2,99 je Minute für eingehende Anrufe und 0,89 für ausgehende Anrufe die ich im Ausland ausserhalb EU/Amerika nach Deutschland tätige.

    Das heisst, wenn ich 400 Minuten aus Südostasien anrufe zahle ich 400 x 0,89 = rd 360,-- mein Gegenüber aber rd 1200,-- und wenn VB noch Verwaltungsgebühren etc draufschlägt (je Anruf x Euronen) kann ich mir vorstellen, dass mal schnell 2000,-- Oken zusammenkommen.

    Lt. AGB der Visioncom.tv beträgt die Maximalhöhe der zulässigen Monatskosten 500,--, alles was darüber geht läuft über Sondertarif (besonders teuer) Da kann dann die Minute mal locker 2,99 Oken zuzüglich Auslandstelefongebühr kosten.

    Wenn Du nun rechnest 500,-- : 2,99 (Du hattest ja Freiminuten) hast Du nach 167 Minuten das Limit erreicht. Danach kostet es dann 2,99 Vision und 2,99 Fon = rd 6,00 x die restlichen 233 = rd 1398,- gesamt also 1898,-- zuzüglich Zuschläge = xxxxxxxxxxxxxx also meiner Schätzung nach in diesem Fall rd. 2100,--

    Kannst Dir ja an den genannten Beispielen in etwa selber ausrechen wie teuer es war.

    Die genannten Preise sind nur Beispiele und können in der Realität stark abweichen
     

Diese Seite empfehlen