StA Wien zerschlägt Betrugskartell ( Aboabzocke)

Regine12

Administratorin
http://www.verein-vpt.at/index.php/AT/2 ... os.html#57


StA Wien zerschlägt Betrugskartell
Am Dienstag, den 17.04.2012 wurden in Wien drei der mutmaßlichen Haupttäter in der Causa rund um das sogenannte "Wiener Karussell" verhaftet.

Die Verhaftungen fanden unter anderem wegen der Feststellungen des Gutachters statt, welcher in den Ermittlungen anhand der vorliegenden Beweismaterialien den Nachweis erbringen konnte, dass die vorgeblich erbrachte Leistung der Gewinnspieleintragungen offenbar nicht erbracht worden war.

Über folgende Personen wurde daher die Untersuchungshaft verhängt:

Robert Franz Marek
Mag. Stephan Wolfgang Kleinander
Dr. iur. Gerald Arismendi-Echavarria

Der Vorwurf beinhaltet bislang den gewerbsmäßigen Betrug und der Sprecher der Staatsanwaltschaft Wien spricht in der Beschreibung des Umfanges der Schadenssumme und der Opferzahl sehr kryptisch davon, dass selbst bei einem Schaden von nur einem Euro pro Opfer der Gesamtschaden wohl die Millionengrenze überschreitet.
Bisherige Berichte in anderen Blogs über die Vorwürfe: "Bildung einer kriminellen Organisation", "Steuerhinterziehung" und "Geldwäsche" mögen vielleicht dann in der zu erwartenden Anklageschrift beinhaltet sein, sind aber derzeit aber noch nicht bestätigt worden.

Alle anderen bisher in anderen Blogs geposteten, gemutmaßten und erhofften Verhaftungen fanden nicht statt. Ebenso als wilde Spekulationen müssen auch die vielfach diskutierten "Auslieferungen" der Beschuldigten nach Deutschland betrachtet werden.

Tatsache ist, dass mit der Verhaftung der drei mutmaßlichen Haupttäter das Wiener Karussell zerschlagen ist und das diese Verhaftungen wahrscheinlich auch Auswirkungen auf die zur Zeit laufenden Verfahren, welche in Zusammenhang mit den Vorwürfen rund um die Luck24 zu tun haben, haben werden........................weiter mit Videos usw. im link
 
K

Krennz

Guest
Dann mal ein Hoch auf die fleissigen Staatsanwälte und Ermittler.

Danke, weiter so.


Übrigens, wem von diesen Firmen Gelder abgebucht wurde kann diese bis zu 13 Monate rückwirkend zurückbuchen lassen.
 

Regine12

Administratorin
Zusammenfassung über das "Wiener Karussell"

http://verein-vpt.at/index.php/AT/27_27/News.html?pg=0&detail=872

Nach fast vier Jahren Ermittlungsdauer nun Prozessbeginn in der Causa "Wiener Karussell" vor dem Landesgericht für Strafsachen in Wien!
[18.04.2014]


Laut Anklage beträgt der Schaden mehr als 190 Millionen Euro!

Das "Wiener Karussell" ist zu trauriger Berühmtheit gelangt, weil der Vorwurf vor nun fast vier Jahren unter anderem auch lautete, dass massenweise Abbuchungen im elektronischen Lastschriftverfahren getätigt worden seien, die nicht autorisiert gewesen sein sollen.

Hunderttausende Opfer europaweit soll es demnach gegeben haben und unvorstellbare Summen sollen als Schaden festgestellt worden sein.................................................................
 

Regine12

Administratorin
190 Millionen Schaden: Call-Center-Mafia vor Gericht
http://www.handelszeitung.ch/unternehmen/190-millionen-schaden-call-center-mafia-vor-gericht-604854

Hintermänner der so genannten Gewinnspiel- und Call-Center-Mafia stehen in Österreich vor Gericht. In der Schweiz fanden sie fidele Partner. Ihr Netz spannten sie von China bis nach Amerika.....................................................................

Glücksspiel- und Lottomafia. Milliardenschaden - Betrüger plündern Bankkonten.
http://www.rechti.de/thread/milliardenschaden-betrueger-pluendern-bankkonten.737/#post-2696
..
 
Oben