electro leasing

Dieses Thema im Forum "Ibexnet - elInkasso - Electroleasing" wurde erstellt von laralinchen, 19. März 2012.

  1. Hallo,

    ich hoffe hier liest noch jemand mit und kann mir helfen.
    Ich habe mich mal um die Papiere meiner Eltern gekümmert und hab da einen Leasing Vertrag für zwei Fernseher gefunden.Die Verträge sind von Mai 2006, 60 Monate Laufzeit ich habe Sie mit mit sofortiger Wirkung gekündigt und die letzte Rate zurück gezogen.Prompt kam die Mahnung!Ein paar Tage später kam die Bestätigung zur Kündigung zum 10.07.2012.Was soll ich jetzt tun, weiterzahlen? Ich hoffe es kann mit jemand helfen!
     
  2. Regine12

    Regine12 Administratorin

    Also Mai 2006 - 60 Monate wären 5 Jahre - Ende Mai 2011

    Meistens ist es ja so , nach Ablauf des Leasing-Vertrages geht der Gegenstand wieder an den Leasing-Geber zurück oder kann vom Leasing-Nehmer oder einem Dritten käuflich erworben werden.
    oder man verlängert den Vertrag. Was aber seltener vorkommt.
    Da der Vertrag ja Ende Mai 2011 abgelaufen ist müsste es doch noch einen weiteren neuen Vertrag geben. Wenn du nichts findest , würde ich eine Kopie des neuen Vertrages anfordern.
    Würde mitteilen das du die Kündigungsbestätigung erhalten hast , dass du aber keine Unterlagen für einen neuen weiteren Vertrag nach dem 2011 im Ordner deiner Eltern finden kannst. . Das du davon ausgehen kannst, dass deine Eltern die Geräte nach Ende des Vertrages 2011 gekauft haben. Um die Sache klären zu können, sollen sie dir umgehend den am Ende Mai 2011 neu abgeschlossenen Vertrag als Kopie schicken. Wenn du ein Fax hast, sollen sie dir den umgenhend Faxen. Sehe dir dann die Unterschriften genau an. Du bist nur dann bereit die Kündigungsbestätigung einzuhalten, wenn du diese Unterlagen bekommen hast.
    Rede noch einmal mit deinen Eltern.

    http://www.test.de/themen/steuern-recht ... 0-2117910/

    Wenn es einen neuen Vertrag gibt, kann man den nicht so einfach fristlos kündigen.
    Ich weiss ja nicht warum du die Unterlagen deiner Eltern durchgesehen hast.
     
  3. Krennz

    Krennz Guest

    Voprsicht.

    In den Verträgen von el-leasing versteckt sich meist eine Klausel, die meinen Vertrag automatisch um ein Jahr verlängert wenn ich ihn nicht 3 Monate vor Ablauf des Vertrages kündige. Ausserdem beträgt die reguläre Kündigungsfrist meist 3 Monate. Nur der 10.7. passt da nicht so ganz rein.

    Daher würde ich die els mal fragen wie sie auf den 10.7. kommen, was mit den Fernsehern zu geschehen hat und ob evtl. die 1 Rate mehr den Restkaufpreis der Geräte darstellt.
     
  4. Regine12

    Regine12 Administratorin

    http://www.leasing-shop24.de/pageID_7148550.html

    Wie ich sehe gibt man hier eine Einwilligung zur Datenübermittlung an Auskunfteien.
    Das solltest du dir genau durchlesen. Nicht das deine Eltern vielleicht einen Eintrag bei der Schufa wegen nicht einhalten der Zahlungen bekommen.


    Mal für alle User

    Jetzt habe ich mich mal auf die Suche gemacht und dieses gefunden.
    http://www.interex.de/faq/index.php?key ... =1&html=ja

    1) Verträge werden doch im Normalfall entweder als Vollamortisationsverträge
    http://www.foerderland.de/Lexikon-Leasi ... nsvertrag/

    2) oder Kündbare Verträge abgeschlossen.
    http://www.deutsche-leasing.com/glossar ... rtrag.html


    Erstere ist nach Ablauf der Laufzeit automatisch beendet, was aber nicht heißt, daß die Sache ins Eigentum des LN übergeht.

    Zweiterer wird zwar auf eine Laufzeit von z.b. 24 Monaten geschlossen, verlängert sich aber automatisch, wenn nicht vorher gekündigt wird. Deswegen heißt er auch Kündbarer Vertrag.

    Weiterführende Informationen zum Leasing - Verbraucherzentrale
    http://www.verbraucherzentrale-bremen.d ... -info.html

    Leasing: Meist teurer als ein Kredit oder Barkauf
    http://www.vz-nrw.de/UNIQ13322454251065 ... 0514A.html

    Wer Probleme mit seinem Leasingvertrag hat, kann sich bei der Verbraucherzentrale Sachsen individuell beraten lassen.
    http://www.verbraucherzentrale-sachsen. ... ink194870A

    Ich gehe mal davon aus, dass es die anderen Verbraucherzentralen auch anbieten.
    http://www.verbraucherzentrale.de/
     

Diese Seite empfehlen