Darf ich Tickets auf dem Schwarzmarkt kaufen?

K

Krennz

Guest
Hierzu sagt Rechtsanwalt Christian Teppe aus Hamburg im Express:

Das Topspiel ist seit Wochen ausverkauft. Eine Ebay-Versteigerung oder ein Schwarzmarkt-Händler vor dem Stadion sind jetzt die letzten Möglichkeiten. Aber ist es erlaubt, auf diesen Wegen an Tickets zu gelangen? Rechtsanwalt Christian Teppe gibt grünes Licht – zumindest für den Käufer: „Viele Spielveranstalter haben zwar in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ein Verkaufsverbot an Dritte stehen. Doch erstens sind diese Verbote gar nicht zwingend zulässig und zweitens betrifft ein solches Verbot sowieso nur denjenigen, der die Karten als Erstkäufer vom Veranstalter erworben hat und dann weiterverkaufen möchte.“
Tickets bei Ebay oder einem Verkäufer vor dem Stadion zu erwerben, sei also erlaubt. Schwieriger wird es allerdings bei personalisierten Tickets: Hier rät der Anwalt, die Karten umschreiben zu lassen, da sie sonst ungültig werden könnten.
Der Käufer der Tickets (Kleine Inhaberpapiere/Inhaberschuldverschreibungen) darf also nicht bestraft werden.
 
K

Krennz

Guest
In dem Zusammenhang.

Wer will mir als Käufer verbieten für ein Ticket zu einem Spiel, dass ich unbedingt besuchen will, mehr zu zahlen, als auf dem Ticket steht?

Wenn mich dann ein Verein vom Spiel ausschliesst, macht er sich mir gegenüber Schadenersatzpflichtig, denn dieses Vorgehen verstösst gegen etliche Gesetze, also geltendes Recht, und wird auch nicht durch die ATGB/AGB gedeckt, da diese in diesem Punkt gegen geltendes Recht verstossen. DEnn der Verein verpflichtet sich gegenüber dem Inhaber des Tickets (kleines Inhaberpapier nach § 807 BGB, zählt somit zu den Inhaberschuldverschreibungen) ihn das Spiel besuchen zu lassen. Es sei denn, dass der Ticketbesitzer sowieso ein Stadionverbot auf Grund von früheren Verstössen hat.
 
Oben