Internetfalle?! jetzt el-inkasso - Bitte Euren Rat !!

Dieses Thema im Forum "Ibexnet - elInkasso - Electroleasing" wurde erstellt von kenn_ich_nich, 6. Juni 2007.

  1. guten abend leute,

    ich hoffe ich bin hier richtig. habe mir schon einiges über google durchgelese aber ich brauche doch noch eure hilfe:

    Eine bekannte hat mich mit folgende Sache betraut.

    Sie war (wahrscheinlich! - sie weis es nicht mehr) auf der Internetseite http://www.proben4you.de (laut agb ist das eine privat person ..steht also keine firma da oder?) und hat dort ihre adresse usw eingegebn (da sie sich erhofft hatte kostenlose proben von allem dreck zu bekommen -.-)

    Sooo ...ein paar Tage später bekam Sie von der Firma / privatperson eine Rechnung, dass Sie 78eur im Voraus bezahlen solle. Was mit dieser email wurde, weis sie nicht! wahrscheinlich gelöscht spam ordner etc.

    Nun am 30.05 kam dann per mail (!!) vom Inkassobüro el-Inkasso aus Hannover eine Mahnung, dass Sie unverzüglich den Betrag + Inkassokosten bis zum 07.06. bezahlen soll! macht 35,83eur - "diese erhöht sich bei jeder weiteren Mahnung". Gesamt macht das = 113,83€


    Kommt Sie ausder Sache noch irgendwie raus? hab ihr geraten nicht zu bezahlen aber die schicken ja dann sicher immer weiter dann 'ne mahnung denke ich mal. ich wollte dann nen Anschreiben machen das es nicht rechtens ist und das jeder die adresse hätte einschreiben können, mit anwalt drohen etc.

    Was könnt Ihr mir bzw meiner bekannten raten?

    edit: asoo ..das inkasso heißt "el-Inkasso GmbH" aus Hannover

    Das ganze wurde nur per mail verschickt! keine schriftliche Post o.ä. - ist das wieder so eine abzockmasche?
     
  2. Rechti

    Rechti Administrator

    Und ich dachte El-Inkasso belästigt nur Ibex-User ;)

    Deine Bekannte braucht sich keine Sorgen zu machen.
    Diese Masche gehört zu den gleichen Abzockmodellen wie sie mittlerweile überall zu finden sind.

    Klick auf die Seite und Du wirst unten die Kosten versteckt im Kleingedruckten AGB-Hinweis finden. Hier handelt es sich um "versteckte Kosten" und sind somit ungültig.

    Deine Bekannte soll einfach mit einem Brief per Einschreiben widerrufen und soll vermerken, dass weitere außergerichtliche Schreiben ignoriert werden.

    Sie kann auch gerne folgendes Gerichtsurteil erwähnen/beifügen.
    http://www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219 - Lebenserwartung/070219 - Lebenserwartung.htm

    Alle weiteren außergerichtlichen Schreiben kann sie nun ignorieren.
    Sollte noch ein Mahnbescheid kommen, was ehrlich gesagt sehr sehr unwahrscheinlich ist, dann einfach widersprechen.
    Mehr hat sie nicht zu befürchten, egal wie viele Schreiben, Mails, Anrufe kommen werden.

    Ich persönlich bin mittlerweile soweit und würde nicht mal mehr einen Cent für Porto, Telefonkosten usw. ausgeben. Ich ignoriere alles.
    Aber muss jeder selbst wissen.


    Viele Grüße
    Rechti

    Nachtrag: Hab gerade gelesen, dass die Mahnung nur per Mail kam. Ehrlich gesagt einfach ignorieren ohne Nerven und Tinte zu verschwenden.

    Hier noch die Firmendaten (dann tut sich Google etwas leichter) ;)

    el-Inkasso Gesellschaft für Forderungsmanagement mbH
    Warmbüchenstr. 24
    30159 Hannover
    Tel. 0511 / 35 77 23-0
    Fax: 0511 /35 77 23-23
    E-Mail: Info@el-Inkasso.de
    Geschäftsführerin
    Frau Cornelia Wenzel
     
  3. naja die kosten stehen ja direkt auf der startseite. sind somit keine versteckten kosten ODER?
     
  4. Rechti

    Rechti Administrator

    Oben findest Du das Eingabeformular, direkt darunter die AGB Bestätigung und den Anmeldebutton.

    Dann folgt weiter unten das Kleingedruckte und man muss schon sehr genau hinsehen bis man den Preis entdeckt.
    Das sind versteckte Kosten.

    Wie gesagt, lies Dir das Urteil durch, mehr gibt es wirklich nicht zu sagen.
    Oder klick doch mal auf die ganzen Seiten von denen das Urteil handelt.

    Ich hätte kein Problem mich 10x mit meinem richtigen Namen und Anschrift dort anzumelden. Jede Spam-Mail enthält wichtigere Infos als eine Mahnung von diesem Haufen.
     
  5. Klasse, nun versuchen die schon auf ne andere miese Weise die Leute abzuzocken.
    Kann man solch zwielichtige Machenschaften der Elinkis nicht auch anführen, wenn
    es mal zum Ibexprozess kommen sollte?

    Aber keine Bange Kenn_ich_nich die bellen aber beißen nicht.
    Lasst euch nur nicht bedrohen oder belästigen.

    Die Brüder leben nur von der Leichtgläubigkeit und der Angst.

    Geschwafel wie "Sie haben sowieso keine Chance" ist die übliche Methode.

    Also locker bleiben, diese Leute sind einfach nur Parasiten der Gesellschaft.
    Anwaltsbriefe aus dem Pelikanviertel sind auch mehr Schein als sein.
    Die stecken alle unter einer Decke.
     
  6. Krennz

    Krennz Guest

    seht mal

    "internetangebote mit versteckten Kosten/ Proben4you, da habe ich was getippselt. :D

    Hab das den elinkies auch mitgeteilt.

    Mal sehen, ob die was draus lernen. Glaube eher nicht :!:

    Grüsse

    Klaus
     
  7. Proben4you

    Ich bin auch auf diesen Hernn Maybert reingefallen......plage mich da auch schon seit monaten mit rum ......jetzt kan auf dem Postweg was von El inkasso........habe jetzt schriftlich per Einschreiben+Rückantwort reagiert..........mal sehen was jetzt kommt!Aber zahlen werde ich nicht!!!
     
  8. Krennz

    Krennz Guest

    Hallo,

    Seht hierzu auch http://www.rechti.de/forum/viewtopic.php?t=66

    Wenn Ihr Euch auf die §§ 119 und 123 BGB bei einer Kündigung per Einschreiben mit Rückschein beruft müssten die schon ganz schön blöd sein da noch nachzuhaken. Aber die Intelligenz eines Menschen kann man nicht an der Stirn abzählen :lol:

    Grüsse

    Klaus
     
  9. ElInkasso

    Genau dies habe ich Freitag getan!! :)
    Ich geb euch bescheid wie weiter geht!
     
  10. El Inkasso

    hatte nach dem ein schriebn von El inkasso gekommen ist schriftlich wiederufen.Jetzt kam ein neues schreibn.
    Um die Angelegenheit endgültig zum Abschluss zu bringen,erklärt sich die Gläubigerin mit folgendem Vergleich einverstanden
    Sie zahlen einen Vergleich i.H.v Euro 70. auf unser angegebendes konto.Nach Eingang des Vergleiches sind sämtliche Ansprüche aus o.g. Angelegenheit.
    Die KOsten trägt jede Seite selbst.
    Bei Verzug nimmt die Gläbigerin von dem Angebot abstand und ide Gesamtforderung wird sofort zur Zahlung fällig.In diesem Falle werden wir ohne weitere Vorankündigungen gerichtliche Schrite gegen sie einleiten lassen.
    Soll ich jmetzt einfach abwarten was weiter passiert?
     
  11. El Inkasso

    hatte nach dem Einschreiben von El inkasso gekommen ist schriftlich wiederufen.Jetzt kam ein neues schreibn.
    Um die Angelegenheit endgültig zum Abschluss zu bringen,erklärt sich die Gläubigerin mit folgendem Vergleich einverstanden
    Sie zahlen einen Vergleich i.H.v Euro 70. auf unser angegebendes konto.Nach Eingang des Vergleiches sind sämtliche Ansprüche aus o.g. Angelegenheit.
    Die KOsten trägt jede Seite selbst.
    Bei Verzug nimmt die Gläbigerin von dem Angebot abstand und ide Gesamtforderung wird sofort zur Zahlung fällig.In diesem Falle werden wir ohne weitere Vorankündigungen gerichtliche Schrite gegen sie einleiten lassen.
    Soll ich jmetzt einfach abwarten was weiter passiert?
     
  12. Krennz

    Krennz Guest

    genau wie bei uns,

    Erst drohen, dann anbiedern, dann wieder drohen. Als nächstes kommen dann wieder Angebote usw. usw. die lernen nie was dazu. Totale Intelligenzsperre bei denen.

    Rühr Dich nicht und warte ab.

    An und für sich müsste je jetzt der Diensteanbieter tätig werden.

    Grüsse

    Klaus
     
  13. Also die werden nicht direkt das Gericht einschalten.......ich fahre im Jui in Urlaub und hab Angst das dann genau ein Mahnbescheid ins Haus flattert
     
  14. Keine Bange, das dauert, bis da was geschieht.
    Im Juli wirst du wohl mal den einen oder anderen Drohbrtief von denen kriegen,
    wenn überhaupt aber so ein Mahnbescheid und Krams das dauert ne Weile.
     
  15. Krennz

    Krennz Guest

    @katy

    Sollte noch mal was kommen würde ich folgendes schreiben


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    durch den Diensteanbieter und seine Homepage fühle ich mich arglistig getäuscht. Ausserdem habe ich mich in dem Angebot geirrt. Ich wollte einen kostenlosen Dienst, dass in dem Kleingedruckten unter dem Anmeldebutton(wie ich von anderer Seite erfuhr) der Preis sehr klein edruckt stand, war mir nicht bewusst. Daher fechte ich den "Vertrag", der für mich keiner ist, hiermit an und stelle die Forderung streitig.

    Wie Sie wissen, dürfen Inkassounernehmen keine streitigen Forderungen beitreiben.

    Hochachtungsvoll

    So oder ähnlich könnte der Brief aussehen.

    Grüsse

    Klaus
     

Diese Seite empfehlen