Es ist vorbei

K

Krennz

Guest
@ Uquell,

ich erhalte schon lange nicht smehr von denen, seitdem ich denen eine gesalzene Mail geschickt habe.

Ich würde eine Kopie des Schreibens anfertigen, mit dickem Filzstift " V E R J Ä H R T " draufschreiben und zurückschicken, alle weiteren Schreiben dann mit "Annahme verweigert" kennzeichnen und ab in den gelben Kasten.

Vlt. kapieren Sie ja dann, dass es zu Ende ist mit fordern.

Grüsse

Klaus

PS.: deren e-mail Adresse ist Info@el-inkasso
 
Hi @All,

von wegen vorbei. Was meint Ihr was am Samsta´g wohl in meinem Briefkastel rumgelegen hat.... Genau, die ich weiß nicht wievielste aller..., aller..., aller..., allerletzte Mahnung bevor man sich zum Gericht bemüht um einen Antrag auf Mahnbescheid zu stellen. :? Gäääääääääähn. Vermerktes Rechnungsdatum: Dezember 2003... Hallo, befindet sich irgendwo in den Räumen der el-Bandidos jemand der Hirn besitzt und des Rechnens mächtig ist????? Na ja ich weiß, diese Firma + Intelligenz das scheint es nicht zu geben. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Soviel nur mal eben zum Thema: Es ist vorbei!

Gruss
Marina
 
@Marina: Glaubste wirklich das die Ruhe geben - ich nämlich nicht - oder die wollen versuchen, hier in dem Forum wieder Leben einzuverleiben, das wir weiter hier uns schön über die ärgern können

Also ich rechne planmäßig mit dem nächsten Schreiben in 4 Wochen ;-)
 
ich warte auch schon als auf den nächsten Brief, aber es kommt keiner....obwohl sie versucht haben mich letzte woche anzurufen...wenn Ihr das ließt, elinkis, hey, bitte ein neuen brief, ist so langweilig ohne eure Sch.....haus briefe...hehe
 
Es ist doch nicht sooo schwer
Eigentlich ist ja schon der Wisch vom Pelikanviertel (Nehmen sie den Widerspruch zurück) illegal.
Den Elinkis schreiben, das man Widerspruch eingelegt hat und jede weitere Belästigung beim zuständigen Amtsgericht (dasjenige , das den Mahnbescheid verschickt hat) anzeigt.
Dann sollten die sich eigentlich nicht mehr trauen..

wenn doch .....

dann bei der nächsten Belästigung , eine Beschwerde an das zuständige Amtsgericht schreiben...
eventuell noch Anzeige wegen Nötigung und eventuell versuchten Betruges erstatten...


anschließend zurücklehnen..denn die werden mit absoluter Gewissheit nicht mehr schreiben
hab es Hinter mir und nun endlich absolute Ruhe


Auszug aus einem Infoschreiben über das Mahnwesen in Deutschland
Schreibt man das Inkassobüro an, dass man bereits an den angebl. Gläubiger einen Widerspruch gesendet hat oder erklärt ihnen gegenüber einen Widerspruch, dann dürfen diese Inkassobüros einen nicht mehr belästigen, weder per Brief, Mail oder gar telefonisch. Seriöse Inkassobüros halten sich daran. Es gibt aber auch Inkassobüros, denen dies anscheinend nicht bekannt ist. Damit sich diese, fachlich anscheinend inkompetenten Firmen/Büros nicht auf Dauer unter der Inkassozulassung arbeiten können, sollte man solche Vorgänge unverzüglich an das Amtsgericht, das den Mahnbescheid erteilt hat, als Beschwerde senden.
Auch Drohungen der Pfändung (Bankpfändung, Gehaltspfändung), sowie Schufaeinträge etc. haben in solchen Schreiben nichts zu suchen und sollten umgehend bei dem Mahnbescheid ausstellendem Amtsgericht, als Beschwerde gemeldet werden. In solch einem Fall ist auch die Überlegung einer Strafanzeige angebracht, da hier zumindest eine Nötigung nicht ausgeschlossen ist.
Gruß
Indra
 
@Syrincs01
Für Dich sehe ich aber schwarz
denn Du hattest ja mal mit denen eine Ratenzahlung vereinbart

so heißt es
Man hat Schreiben mit einem selbst nicht gesehenen Vertragseingeständnis an den angebl. Gläubiger geschrieben, das dieser jetzt ausnutzt (deswegen, der Rat, keine überflüssigen Erklärungen abzugeben).

das heißt
Mit der Vereinbarung, eine Forderung in Raten zu begleichen, erkennt man die Forderung an und bestätigt z.B. das Bestehen eines Vertrages.
Hier gibt es nun kein wenn und aber mehr....

damit bist Du dran...
und bei einer Zivilklage kommt Elink. damit ganz einfach durch....

Gruß
Indra
 
Das sehe ich genauso...
Mein Rechtsanwalt sagt auch, das nun nach Ratenzahlungsvereinbarung ein gültiger Vertrag entstanden ist...

Selbst wenn vorher kein gültiger Vertrag bestand..mit der Vereinbarung auf Ratenzahlung ist einer akzeptiert worden...

Raus käme Syrincs01 nur , wenn er beweisen könnte , das er zur Vereinbarung genötigt worden ist , oder arglistig getäuscht wurde...

Also käme es nur drauf an, wie der Richter in der Verhandlung das sehen würde...

ob er dieser Sichtweise dann folgt , steht in den Sternen....

und allen anderen , die sich genervt fühlen ,würde ich sagen, wie Krennz schon vorgeschlagen hat, das immer wieder mit dem Verweis "Annahme verweigert" ungeöffnet zurückschicken
(Erfahrungsgemäß brauchen die ca 5-6 Briefe lang, bis die dann nichts mehr schicken)

oder eben jene , die schon einen Widerspruch auf einen gerichtlichen Mahnbescheid geschrieben haben und immer noch belästigt werden,
Erst den Inkis mit einer Beschwerde drohen um nach erfolgloser Drohung
Beschwerde ans Amtsgericht zu schicken..
Die setzen damit nämlich Ihr Inkassorecht (Zulassung) aufs Spiel....(das kann bei groben Mißbrauch wieder entzogen werden)
und das wollen die mit Sicherheit nicht verlieren...
Also werden die mit dem "SCHREIBEN" aufhören
sei es aus Einsicht oder Angst ums Inkassorecht (Zulassung) oder gezwungener Maßen , auf geheiß vom Amtsgericht

Reibold
 
@syrincs01
leider bist du hier in diesem Forum eine große Ausnahme, du hast mit denen eine Ratenzahlung vereinbart. Du hast damit eine Forderung anerkannt und einen Vertrag betreffend der Abzahlung geschlossen. Ich glaube das hat hier noch niemand gemacht. Ich denke mal das du bis jetzt der erste bist der diesen Fehler öffentlich gemacht hat. :(
Hier gilt wohl, Vertrag ist Vetrag.
Vielleicht findest du ja noch Hilfe im Jurathek Forum.
http://forum.jurathek.de
Frag da noch mal nach. Lies aber bitte vorher die Nutzungsbestimmungen. Man darf dort keine Klarnamen oder Links nennen aber wenn sich Leute im deutschen Recht auskennen, dann dort.
LG Ramon
 
Sind die Ellis nun pleite?
Habe schon ewig nix mehr gehört.

Oder hat jemand nen tschetschenischen Sprengstofflaster bei Ebay ersteigert
und ist denen in die Bude gefahren?
 
im Schnitt gehen die "Liebesbriefe" alle 2 Monaten raus (+/- 2 Tage) - bei mir also lt. meiner Berechnung am 29. oder 30. Mai.

Keine Angst, die kommen schon wieder
 
K

Krennz

Guest
Hallo Alle,

bin wider da.

War im KKH wg Herzrhytmusstörungen.

Syrinc, wie schon hier erwähnt, könntest Du versuchen die Vereinbarung wegen Irrtum anzufechten. Ob Du damit Erfolg hast ist zu 50% möglich. Die anderen 50% sind Unsicherheit.

Wenn die vor Gericht gehen und Du verlierst, hast Du noch die Gerichtskosten am Hals.

Stell mal die Frage in dem genannten Forum.

Vlt. wäre es hier besser einen Konsens zu finden und mit einer Einmalzahlung in zu verhandeklnder Höhe ein Ende herbeizuführen.

Grüsse

Klaus
 
von mir auch alles Gute und gute Besserung...


wizig:
bei uns hier in Bochum gibt es auch ein KKH (KnappschaftsKrankenHaus)


Gruß Reibold
 
K

Krennz

Guest
Danke für die guten Wünsche.

Tut mal richtig gut.

Ne wegen der Inkies bekomme ich höchstens einen Lach- aber keinen Herzanfall :D

Heisst eigentlich Kreiskrankenhaus.

Unser Schlawenzelchen hat ja bei den inkies einen Co, der nimmt sie wohl schon mal am Schlawittchen ,wenn Einer über E-Mail motzt. Hab ich ja gemacht und hatte seitdem Ruhe. Adresse ist Info@el-inkasso.de

Viel Glück beim Motzen.

Grüsse

Klaus
 
Wir haben nach jahrelangen Mahnungen von Elinkasso im Januar endlich mal ein Mahnbescheid bekomen diesen haben wir unserem Anwalt übergeben. Der hat dann Widerspruch eingelegt. Es kamen inzwischen auch schon zwei Schreiben zum Anwalt mit der Bitte doch den Widerspruch zurückzunehmen. Darüber haben wir dann alle mal ganz herzlich gelacht, seitdem war Ruhe haben wir nichts mehr gehört.
Bin ja mal gespannt ob nochmal was kommt? Der Anwalt meinte auch das wenn die eine Möglichkeit hätten etwas zu erreichen hätten sie es längst getan.
Habe mich nach all den Jahren schon so an Elinkasso und deren freundliche Bettelbriefe gewöhnt das mir vielleicht etwas fehlen wird wenn ich nix mehr höre :lol:
 
Schon 2 Wochen überfällig das letzte Schreiben - die werden doch nicht etwa zu Vernunft gekommen sein (oder die Portokasse ist leer)
 
K

Krennz

Guest
@alle

hab mal bei elektro-leasing vorbeigeschaut, el-Inkasso ist nicht mehr in der Frimenliste aufgeführt. Cornelia Wenzel wird aber noch als Geschäftsführerin geführt.

Entweder sie ist jetzt selbstständig, oder von Ruschemeiers zur Selbstständigkeit verdonnert worden.

Grüsse

Klaus
 
Könnte das sein, das wir jetzt endlich Ruhe haben, oder kommt da doch noch ein Einfall wie die weiter an unser Geld kommen wollen?
 
hmm, langsam mach ich mir echt sorgen, seit anfang april nichts mehr gehört...ich dachte an eine 4 wöchige brieffreundschaft, aber anscheid verlässt mich mein Freund nach und nach, nicht schön, nein nein :( :(
 
Oben