Eismann, Handelsvertreter, nein Danke.

Dieses Thema im Forum "Meinungen zu Firmen & Produkten" wurde erstellt von Krennz, 19. März 2012.

  1. Krennz

    Krennz Guest

    Eismann als Tiefkühlverteilungsunternehmen setzt auf "selbstständige" Handelsvertreter, die in einem merchandeising System als Selbstständige die Produkte von "eismann" verkaufen solle3n.

    Ist das wirklich "Selbstständig" ?

    M.E. NEIN

    Das ist absolute Scheinselbständigkeit. Denn, ich darf nur die Produkter der Firma Eismann verkaufen. Ich darf nur Fahrzeuge der Firma Eismann bentutzen und ich werde gekündigt, selbst wenn ich hohe Umsätze erziele.

    Der WDR3 hat heute eine entsprechende Sendung veröffentlicht.

    Ein Tip an die Versicherung, KÜNDIGEn, so schnell wie möglich.

    Ein Tip für die Eismänner. Fahrzeuge selber finanzieren, die Leasinggebühren der Firma Eismann sind zu teuer. Heute sind Kredite sehr billig, evtl. auch mal so ein Fahrzeug selber über Kredit bar kaufen.

    Sich auxch mal mit der ARGE und der IHK kurzschliessen.

    Am Besten noch Finger weg von Eismann

    Das ist m.E, eine totale Abzocke

    Und Eismann, wenn Ihr Euch mit mir anlegen wollt, ok, die Gerichtsgebühren zahle ich aus der Portokasse nur, mit den Daten und Fakten vom WDR3 und Euren eigenen beschissenen Fahrern werdet I)hr den Prozess nie gewinen können.

    Evtl. stelle ich sogar Insolvenzantrag.
     

Diese Seite empfehlen