Die öffentlich rechtlichen Anstalten im Infowahn

Dieses Thema im Forum "Meinungen zu Firmen & Produkten" wurde erstellt von Krennz, 11. Januar 2010.

  1. Krennz

    Krennz Guest

    Hi,

    GEZ ist heute, aber auch der Infowahn der öffenlich Rechtlichen.

    Muss es denn unbedingt sein, dass noch ein Spartensender, noch eine Regionalredaktion und noch ein Infokanal eröffnet wird, natürlich auf Kosten der Gebührenzahler, abwohl es das doch schon längst im privatrechtlichen Bereich gibt?

    Muss noch eine konkurrenz Telenovela und noch n paar Seifenopern mit immensen öffentlich rechtlichen Kosten gedreht werden, obwoghl das bei RTL und Konsorten schon vorkommt?

    Der Auftrag der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten beläuft sich auf die GRUNDVERSORGUNG der Bevölkerung mit Informationen und Hintergründen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

    Warum muss es immer "Soviel wie möglich, doch so unqualifiziert wie es eben geht" heissen? Hier werdden immense Kosten produziert, die im Endeffekt keine verbesserte Information, sondern nur eine zersprlitterte Information herausbringt.

    Wenn ich täglich von 9 bis 10 über Kaninchenzuchtvereine, Vogelschauen und sonstigen Heckmeck berichte und mich ansonsten an die Vorgaben des Rundfunkstaatsvertrages halte komme ich mit 3 Radioprogrammen pro Sender und 2 Fernsehprogrammen vollkommen aus.

    Noch mehr Gebühren? NEIN!!! Haltet Euch an Eure Vorlagen, werdet effektiver und nicht monströser. Meinen auftrag dazu habt Ihr NICHT!!!

    Ich will ein straffes und effektives Infoprogramm, das mich auf allen drei Kanälen im Rundfunk für 1. Junge Leute bis 30, 2. Leute zwichen 20 und 50 und unsere ach so lieben Hausfrauen im 3. Kanal informiert.

    Kulturkanäle kann man überregional zusammenfassen. Es muss nicht jede Sendeanstalt im eigenen Sender Bach, Wagner, Beethoven oder Strauss, Weber usw. getrennt vor sich hindudeln und damit vlt. mal 2 Millionen von 80 Millionen Hörern erreichen geteilt durch 1o oder 11.

    Es heisst hier KOSTENSPAREN undf nicht noch mehr Kosten verursachen mit unsinnigen Programmen, Prokjekten und Pöstchen.

    Grüsse Klaus
     
  2. Regine12

    Regine12 Administratorin

    Änderungen der Rundfunk-Gebühren in Sicht

    Änderungen der Rundfunk-Gebühren in Sicht http://www.onlinekosten.de/news/artikel ... Neuordnung

     
  3. Regine12

    Regine12 Administratorin

    mieterverein-muenchen.de erklärt " Was darf die GEZ "?

    mieterverein-muenchen.de was darf die GEZ? http://www.mieterverein-muenchen.de/verbraucherthemen/gez.htm

    Was zu finden ist
    Wer nicht fernsieht, ist verdächtig?
    Gesetzliche Gebührenpflicht
    Rundfunkempfangsgeräte
    Die Rundfunkgebühr
    Keine Gebühr für Zweitgeräte
    Nichteheliche Lebensgemeinschaften
    Gebührenbefreiung
    Bitte beachten
    Anmelde- und Auskunftspflicht
    Schriftliche Aufforderungen
    Rundfunkgebührenbeauftragte
    Was passiert, wenn man nicht zahlt?
    Abmeldung muss begründet werden
     
  4. Regine12

    Regine12 Administratorin

    Jeder Haushalt zahlt ab 2013 Rundfunkgebühr

    Jeder Haushalt zahlt ab 2013 Rundfunkgebührhttp://nachrichten.rp-online.de/titelseite/jeder-haushalt-zahlt-ab-2013-rundfunkgebuehr-1.77857
     
  5. Regine12

    Regine12 Administratorin

    FDP-Poltiker fordern Senkung der GEZ-Gebühren

    Zwangsbezahlter Staatsfunk für Jedermann http://www.stern.de/politik/deutsch...ahlter-staatsfunk-fuer-jedermann-1573080.html
    Man oh man :( Die finden doch immer wieder einen Weg um Geld zu scheffeln :recht:
     
  6. Krennz

    Krennz Guest

    und das um noch mehr unsinniges Programmgewäsch zu produzieren. NEin DANKE :recht: :recht:
     

Diese Seite empfehlen