3 Jahre und 10 Monate Haft für kino.to-Programmierer

Regine12

Administratorin
Das tut weh! 3 Jahre und 10 Monate Haft für kino.to-Programmierer

http://strafblog.de/2012/04/11/das-tut- ... grammierer
Tausende von Internetusern haben eine geraume Zeit lang von dem profitiert, was einen 29-jährigen Mann aus Hamburg jetzt für etliche Zeit hinter Schloss und Riegel hält. Das Landgericht Leipzig verurteilte den Chafprogrammierer des im letzten Jahr geschlossenen Downloadportals kino.to heute zu einer Freiheitsstrafe von 3 Jahren und 10 Monaten, wie bei focus.de berichtet wird. Strafmildernd habe das Gericht das umfassende Geständnis des Angeklagten gewertet, heißt es in dem Beitrag. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe von 4 Jahren und 2 Monaten beantragt....weiter im link
Nach Urteil zu kino.to Attacke auf Homepage des Justizministeriums

http://www.tagesspiegel.de/medien/digit ... 98378.html
Am Mittwoch tobte ein kleiner Krieg im Netz: Es habe eine DDoS-Attacke auf die Seite des Justizministeriums gegeben, bestätigte die Pressestelle. Bekannt hat sich dazu eine Gruppe mit Namen "Anonymous Austria". Hintergrund ist offenbar ein Gerichtsurteil gegen einen Programmierer.
 

Regine12

Administratorin
LG Hamburg: Aufrechterhaltung von Beschlagnahmeanordnungen

http://www.abzocknews.de/2012/04/14/lan ... ordnungen/

nach Verurteilungen wegen Betruges bzw. Beihilfe hierzu gegen EFZ Zahlungssysteme UG (haftungsbeschränkt), OA Online Abrechnungen GmbH, David Benjamin Siman***ki, Sascha Schü**er, Sven Schu**e...........Bericht im Link
......................................

....................Über den Rechtskraftstatus der erwähnten strafrechtlichen Verurteilungen ist nichts bekannt, bis dahin gelten die genannten Personen als unschuldig. Die erfolgte Beschlagnahme und deren Aufrechterhaltung erleichtert lediglich den zivilrechtlichen Zugriff für Regressansprüche.
 

Regine12

Administratorin
Polizei geht "Top- Uploader" von kino.to ins Netz

Polizei geht "Top- Uploader" von kino.to ins Netz


http://www.krone.at/Digital/Polizei_geh ... ory-363197

Bei einer Durchsuchung im norddeutschen Schleswig- Holstein haben Ermittler einen mutmaßlichen "Top- Uploader" des illegalen Streaming- Portals aufgespürt. Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) am Montag mitteilte, soll der Mann unter dem Nicknamen "Hologramm" zwischen September 2008 und April 2011 nahezu 100.000 illegale Filmkopien auf kino.to hochgeladen haben...mehr im link
 

Regine12

Administratorin
Kinox.to: Mutmaßlicher Mitbetreiber des Streamingportals vor Gericht


Kinox.to: Mutmaßlicher Mitbetreiber des Streamingportals vor Gericht
Zitat
Dem Angeklagten wird vor dem Landgericht gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzung vorgeworfen.

In Leipzig hat der erste Prozess gegen einen mutmaßlichen Mitbetreiber des illegalen Streamingportals Kinox.to begonnen. Der Angeklagte steht wegen gewerbsmäßiger Urheberrechtsverletzung seit Freitag vor dem Landgericht.

Die Dresdner Generalstaatsanwaltschaft wirft dem 29-Jährigen vor, zum Kernteam von Kinox.to und dessen Vorgänger-Plattform Kino.to gehört zu haben und deren Mitbetreiber gewesen zu sein. Zudem ist er wegen Nötigung, Computersabotage und Steuerhinterziehung angeklagt.....................
http://www.jurablogs.com/go/kinox-punkt-to-beim-landgericht-leipzig
 
Oben